THZ Lüftungsanlage Hörprobe – ich glaube es pfeift!

Wir hatten gestern ja extra unseren Blog wieder aktiviert, da wir leider ein Problem mit unserer Lüftungsanlage haben. Es liegt wahrscheinlich weniger an der THZ selbst sondern eher an der Planung, Umsetzung und dem fehlenden Willen hier eine Lösung zu finden. Weder WeberHaus noch Firma Huber kommen hier in die Pötte – wie schon gestern erwähnt – das Problem wurde im Oktober 2015 gemeldet…

Um es ganz kurz zu machen und um hier nicht den Rahmen zu sprengen. Wir können momentan die Anlage lediglich auf Stufe 1 nutzen (120 m3). Selbst hier pfeift es in den Räumen hörbar. Anbei habt Ihr die Möglichkeit ein paar Hörproben für Stufe 2  – die eigentlich normale Tagesstufe 2 (190 m3) – herunterzuladen.

Ich freue mich auf Kommentare, ob das normal sein soll.

VIDEO 1:

https://www.sendspace.com/file/2u3m9t

VIDEO 2:

https://www.sendspace.com/file/nmncjr

VIDEO 3:

https://www.sendspace.com/file/6uecf4

 

THZ 403 sol Lüftungsanlage und eine scheinbar nicht endende Odyssee

Wir haben in unserem Häuschen ja die THZ 403 Lüftungsheizung verbaut. An sich sind wir mit dieser Anlage sehr zufrieden. Nun kommt doch ein AAAber… Evtl ist das sogar der Grund, dass wir diesen Blog wieder aktualisieren werden.

Es geht tatsächlich um die Lüftungsfunktion der Anlage. Für die THZ wurde im Anschluss des Hausbaus ein Wartungsvertrag abgeschlossen. Damit diese Wartung auch an der Lüftungsanlage durchgeführt werden kann, benötigt der Fachmann ein Luftmengenprotokoll bzw. Daten zur Einmessung. Dabei ist aufgefallen, dass gar keine Daten vorlagen bei uns. Somit haben wir uns an WeberHaus gewannt im Oktober 2015 und damit ging eigentlich auch die Odysee los.

Die Firma WeberHaus verwies uns an Firma Huber, die einbauende Firma der Heizungsanlage. Hier stellte sich heraus, dass die Daten irgendwie nicht wirklich nachvollziehbar abgespeichert wurden. Bis wir an Unterlagen kamen, ist einiges an Zeit vergangen mit viel hin und her. Bei den Unterlagen handelte es sich nun um eine Luftmengenberechnung sowie ein Inbetriebnahmeprotokoll von Stiebel Eltron – beides hatten wir noch nie gesehen!

Beim Blick auf die Luftmengenberechnung fiel auf, dass ein Raum auf der Berechnung fehlte – zumindest hatten wir in diesem Raum ein Abluftventil. In der Hausplanung war dies jedoch nicht eingeplant und somit wahrscheinlich nicht in der Berechnung berücksichtigt.

Im Oktober 2015 ging also der Kampf um eine Neuberechnung der Luftmengen mit entsprechender Einstellung der Anlage bzw der Räume los.

Beim Blick auf das Inbetriebnahmeprotokoll fiel auf, dass der Spezialist von Stiebel Eltron keine Luftmengen eingetragen hatte. Somit wurde die Anlage wahrscheinlich gar nicht eingestellt. Außerdem wurden von ihm zwei Mängel hinterlegt, die zum Verlust der Garantie führen, wenn diese nicht behoben werden. Zeit zum Nachbessern laut Protokoll waren 6 Wochen… Gut, jetzt sind ja über 2 JAHRE vergangen – das hat uns schon schockiert.

Um es erstmal kurz zu machen… Ich werde sicher nochmals im Detail darüber schreiben… Die beiden Mängel bestehen immer noch (Stand 15.5.2016) und in Sachen Luftmengenneuberechnung sind wir zwar nach unermüdlichen Einsatz unsererseits soweit, dass etwas neu berechnet wurde und auch versucht wurde dies im Haus umzusetzen. ich schreibe erstmal nicht, was dazu notwendig war und wie dies alles abgelaufen ist. Heutiger Stand ist (15.5.2016), dass wir unsere Anlage lediglich auf Stufe 1 laufen lassen können mit 120m3, da sonst ein extremes Pfeifen bei den Zuluftventilen hörbar ist. Bei dem berechneten Normstrom von ca. 190, also Stufe 2, ist das Pfeifen so laut in den Räumen…das ist unzumutbar… Es gäbe noch die Stufe 3!

Wir haben momentan also eine Lüftungsanlage, die wir nicht so nutzen können, wie Sie eigentlich zu nutzen sein sollte. Die Verantwortlichkeiten werden von links nach rechts und wieder zurück geschickt. Die Verantwortlichen scheinen leider auch nicht miteinander zu sprechen und denken nicht lösungsorientiert. Das ist wirklich schade und vor allem für Weberhaus schlecht. Passieren tut aber nichts so richtig. Wir haben ja nur ein Ziel – eine funktionierende Lüftungsanlage.

Ich bin gespannt wie es weiter geht. Evtl. schreibe ich dazu noch etwas detaillierter (Telefonate, Zeitverlauf, Mails, Einmessung Stiebel, Firma Huber, Firma WeberHaus…), denn das ganze ist mittlerweile einfach nur noch Traurig. Nur nochmal zum Schluss… Problem im Oktober 2015 gemeldet – Heute ist der 15.5.2016.

Frohe Pfingsten

 

 

Hartes Wasser ganz weich


Wir haben ja schon länger nichts mehr hier geschrieben in unserem Blog – dies wird sich wahrscheinlich ändern. Es gibt sicherlich immer mal wieder etwas zu berichten rund um Haus und Grund😉

Heute zum Beispiel schreiben wir über unseren Einbau einer Enthärtungsanlage, die bei uns leider dringend notwendig war. Das harte Wasser hat schon nach kurzer Zeit Spuren hinterlassen – nicht nur an den Wasserhähnen.

Nach einiger Zeit an Recherche haben wir uns für eine Anlage von Judo entschieden. Die Judo isoft Plus Anlage regelt eigentlich alles automatisch und man hat die Möglichkeit per Handy, IPad etc auf der ganzen Welt die Anlage entsprechend zu steuern. Bei unserem momentanem Wasserverbrauch scheinen wir mit zwei Säcken Regeniersalz (25kg je Sack) im Jahr auszukommen. Die Anlage ist extrem sparsam und mindert die Härte des Wassers von 25 auf momentan 7 Grad dH.

Tolles Teil und gut dass wir sie jetzt haben🙂

image

 

Anschluss Garage – Weberhaus

Nun gibt es endlich auf Nachfrage von Ralf ein paar Bilder bezüglich des Übergangs unserer Garage (die nicht von Weberhaus stammt) an das Citylife. Ich bin noch nicht aufs Dach gekommen, stelle aber vorab die Bilder ein, die ich zur Verfügung habe.

Die Abdeckung oben zur Verbindung wurde von Weberhaus in zwei Teilen gefertigt (auf besonderen Wunsch), die seitlichen Abdeckungen kamen von unserer Garagen-Firma. Zwischen Haus und Garage haben wir ca. 5cm Luft.

Anschluss Garage 1

Anschluss Garage 2

Anschluss Garage 3

Vorbereitung Bad und FLiesen

Beim Innenausbau geht es nun auch langsam aber sicher weiter. MUSS es auch – schließlich wollen wir in DREI Wochen umziehen! Das heißt, jetzt muss jeder Handgriff sitzen und es darf nicht wirklich etwas schief gehen.

In unserem Bad wurde die Wanne verkleidet und zur Verfliesung vorbereitet:

Außengrundierung_Wanne Verkleidung

Das Gleiche mit der Dusche:

Außengrundierung_Dusche

Wir haben uns generell für sehr dezente Fliesen entschieden. Wir lieben es schlicht und geradlienig. Die Steuler-Fliesen im Gäste-WC mit den Maßen 25×70 kommen ganz gut rüber. Akzente werden dann durch Inventar gesetzt😉

Außengrundierung_Gäste WC Fliesen

Auch im großen Bad haben wir diese Fliese. Hier in Kombination mit einer Bordüre.

Außengrundierung_Bad Fliesen

Außengrundierung_Bad Fliesen2

… Hat nichts mit Bad zu tun, aber trotzdem sehenswert🙂

Außengrundierung_Wetter

Außengrundierung & Vorbereitung Putz

Nach und nach geht beim Außenputz weiter. Da bei WeberHaus und natürlich auch generell momentan Urlaubszeit ist bzw. war, ging es in diesem Bereich ein wenig schleppend voran. Die Grundierung ist jetzt aber fast komplett erledigt –> davon habe ich noch keine aktuellen Bilder. Sieht aber schon richtig freundlich aus. Anbei ein paar ältere Stände…

Außengrundierung_0

 

Außengrundierung_1

 

Außengrundierung2

 

 

Aufbau Kamin

Am Dienstag und Mittwoch wurde unsere kleine Feuerstelle ins Wohnzimmer eingepasst.

Kamin1

Kamin12

Kamin123

So sah das Ganze dann am Ende des zweiten Tages aus – ordentliche Arbeit kann man da nur sagen.

Kamin1234

Nach knapp über einem Tag Trocknung sieht es dann so aus – man kann sich schon fast vorstellen, wie der Kamin und der Betonrahmen wirkt, wenn alles gespachteln und vom Maler finalisiert wurde.

Kamin12345

Am nächsten Samstag wird das Teil dann feierlich zum ersten Mal in Betrieb genommen😉

Spachteln

Nachdem der Estrich eingebracht wurde und ein paar Tage geruht hat, konnte es mit den Spachtelarbeiten losgehen. So sieht es dann aus, wenn es an das Spachteln der Decke geht:

Spachteln1

So wird sich dann von Raum zu Raum vorgearbeitet. In unserem Fall hat diese Arbeit 1 fleißiger Mitarbeiter von Weber durchgeführt. Da wir das Feinspachteln und Schleifen über unseren Maler machen lassen, ist das auch in Ordnung. Trotzdem eine riesen Fläche für das gesamte Haus – dafür hat er ca. 2,5 Wochen benötigt alleine.

Spachteln2

Spachteln3

Für unseren luftleeren Raum über der Treppe wurde ein Spezial-Gerüst gebastelt für Spachtler und Maler😉

Spachteln4

Mittlerweile sind die Spachtelarbeiten komplett abgeschlossen und unser Maler kann nach seinem Urlaub voll durchstarten…

Estrich

Am 18.06. war es dann soweit – die kleine Pumpe wurde angeschmissen, und es wurde ordentlich Estrich in unsere zwei Geschosse befördert. Die Jungs haben schon relativ früh angefangen an diesem Tag. Ich konnte erst um 11:30 Uhr auf der Baustelle vorbeischauen – da war eigentlich schon alles fertig! Ich habe gerade noch mitbekommen, wie sie den letzten Rest kurz vor der Haustüre eingebracht haben.

Estrich1

Estrich2

In dieser Woche war es so oder so schon unglaublich heiß – was sich aber im inneren des Hauses dann in Verbindung mit dem Estrich zu subtropischen Gegebenheiten umwandelte. Fenster aufmachen ist in der Anfangsphase keine gute Idee, da sich sonst der Estrich verformt. Grenzwertige Bedingungen auf alle Fälle und viel Wassernachschub war notwendig, der ordentlich ausgeschwitzt wurde.

Nach ein paar Tagen war der Estrich wieder begehbar und man konnte ein erstes Mal kurz lüften. Verrückt, was für eine Wärme und Feuchtigkeit hier gebildet wird.

Estrich3

Estrich4

 

Blower Door Test und Außenansichten

Heute wurde der Rohbau säuberlichst abgedichtet und der Blower Door Test stand auf dem Programm.

Aufbautag6_Blower Door Test

Hier hat unser Häuschen ganz ordentlich abgeschnitten. Es gibt hier für diese Größe einen Richtwert von 1,5 und erreicht wurden 0,9. Die Treppe zum Dachboden muss noch ein wenig nachjustiert werden, aber ansonsten alles TOP.

Von Außen sieht unser Citylife 600 nun ganz aktuell ungefähr so aus.

Aufbautag6_Außen

Aufbautag6_Außen2